SV Hage

Liebe Vereinsmitglieder des SV Hage,

vor knapp 2 Monaten hat uns die Corona-Pandemie in die sportliche Isolation verbannt. Diese Situation ist für sportlich engagierte Menschen nur sehr schwer zu ertragen. Die anfängliche Hoffnung, dass dieser Zustand in ein paar Wochen beendet sein wird, hat sich rigoros in Luft aufgelöst. Wir müssen uns damit abfinden, dass die Corona-Pandemie uns noch einen längeren Zeitraum begleiten wird. Nach der zurückliegenden Zeit der „Isolation“ möchte ich Euch / Sie für die Treue zum Verein danken und die Anerkennung des Vorstandes aussprechen. Der Vorstand ist im ständigen Kontakt mit der Samtgemeinde Hage um die die Möglichkeiten für einen schnellen möglichen Wiedereinstieg in die Ausübung des Vereinssports auszuloten.

Die von der Landesregierung verkündeten Lockerungen sind ein Zeichen, die Mut machen und die Hoffnung auf einen baldigen Beginn des Trainingsbetriebes nähren. Allerdings sind dabei die örtlichen und regionalen Vorgaben der Kommunen zu berücksichtigen.

Die Samtgemeinde Hage hat auf Anfrage mitgeteilt, dass zzt. alle (samt)gemeindeeigenen Sportanlagen weiterhin gesperrt sind. Von daher sind auf keiner Sportanlage innerhalb der Samtgemeinde sportliche Aktivitäten möglich. Aufgrund der Corona-Pandemie wird seitens der Samtgemeinde Hage eine pauschale Öffnung aller Sportstätten für den normalen Spiel- und Trainingsbetrieb zzt. ausgeschlossen.

Grundsätzlich bleiben gem. § 1 Abs. 3 der Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus öffentliche und private Sportanlagen für den Publikumsverkehr und Besuche weiterhin geschlossen; Zusammenkünfte in Vereinseinrichtungen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen bleiben gem. § 1 Abs. 5 der Verordnung weiterhin verboten.

Abweichend von den in § 1 Abs. 3 und 5 der Verordnung genannten Bestimmungen sind der Betrieb und die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen im Freien zur Ausübung von kontaktlosem Sport unter folgenden Voraussetzungen möglich:

-          1. Jede Person hat ständig einen Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen Personen einzuhalten,

-          2. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes von mindestens 2 Metern betreten und genutzt werden,

-          3. die Nutzung von Umkleideräumen und Duschen ist nicht zulässig.

Sofern einzelne Sparten des SV Hage e.V. kontaktlosen Sport ausüben, den Trainingsbetrieb wiederaufnehmen möchten, ist von den Vertretungsberechtigten des Vereins ein entsprechender schriftlicher Antrag an die Samtgemeinde Hage zu richten. Im Antrag ist die Einhaltung der vorgenannten Voraussetzungen Nrn. 1. bis 3. zu versichern.

Für die Sportarten, die einen kontaktlosen Sport (im Freien) ausüben, werden seitens des Vorstandes Ausnahmegenehmigungen beantragt.

Ich bitte alle Mitglieder, weiterhin die Geduld zu bewahren und auf weitere Schritte zu warten, die die Wiederaufnahme des Vereinssports möglich machen werden. Der Vorstand wird sich umgehend im Falle neuer Erkenntnisse mit den Übungsleitern und Übungsleiter-innen bzw. Trainer und Trainerinnen in Verbindung setzen um die Vorgehensweise für die Wiederaufnahme des Vereinssports gemäß den rechtlichen und hygienischen Vorschriften absprechen.

Bis dahin wünsche ich allen Mitgliedern weiterhin Geduld und vor allem Gesundheit.

Für den Vorstand

Meinhard Diekmann